Marktplatzfest in Heimbach-Weis

Heimbach-Weis. Eine gute Idee, Organisationstalent und junge Energie sind die Zutaten für das neue Erfolgsrezept der Geselligkeit auf dem Marktplatz in Heimbach. Im Schatten der Pfarrkirche St. Margaretha in Heimbach-Weis wurde der Markplatz zum Treffpunkt des Ortes. Die Idee für das Marktplatzfest stammt von den „Lustigen Lurchen“ des Pfadfinderstammes Heimbach-Weis. Die motivierten Jugendlichen sorgten in Eigenregie für die Organisation des Festes und die Gäste kamen zahlreich. Im Vorfeld wurden Plakate erstellt, Genehmigungen eingeholt und die notwendigen bürokratischen Abläufe eingehalten. Im Anschluss an den Gottesdienst wurde das Fass angeschlagen und für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Würstchen vom Grill, selbstgebackene Kuchen und Kaffee warteten auf die Besucher.

„Der Marktplatz in Heimbach wurde vor einigen Jahren neu gestaltet und angelegt, aber er wird nur selten aktiv genutzt“, so Gruppenmitglied Jens Kahn zur Idee des Festes. „Wenn das Fest angenommen wird und den Leuten gefällt, können wir uns auch eine jährliche Wiederholung vorstellen“, ergänzt Kollege Florian Schneider, der sich ebenfalls über die Belebung des Ortes freut. Bei bestem Wetter wurde der Platz zum Kommunikationsort. Benedikt Schneider und Sebastian Drees sorgten für den musikalischen Rahmen und für die kleinen Gäste hatten die Pfadfinder mit Kinderschminken sowie der Spielewand für Unterhaltung gesorgt. Lob gab es auch von den Besuchern, die gerne zu den Pfadfindern gekommen waren und den Mittag bei Sonne und in bester Gesellschaft genossen.

Pascal Badziong

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.